Rettenbach                               Luftbild Laumer 

Rettenbach 2014 Durch viele kleine Bäche aus der Wiesenfelder Teichlandschaft gespeist, wird der Höllbach vor dem Ort zu einem, je nach Wasserstand, 74 bis 100 ha großen See. 

Rettenbach ist eine flächen-
mäßig große Gemeinde im Vorderen Bayerischen Wald, die seit 1972 zum Landkreis Cham gehört. 

Kirche 2021

St. Laurentius ist eine stattliche Pfarrkirche. Sie wurde nach dem letzten großen Brand 1893 in ihrer heutigen Form wieder aufgebaut.

Luftbilder von Orten der Gemeinde
 
Aumbach - Brieberg - Ebersroith - Grubmühle - Haag - Holzmühle
Kastel Windsor
- Neumühle - Postfelden

Kastel Windsor 

Windsor Casel 2021

Kastel Windsor 201 Im 19. Jhd. stand hier ein Ausflugslokal mit Aussichtsturm. Da der Besitzer - damals schon ungewöhnlich - eine englische Partnerin hatte, nannten Einheimische die Anlage bald spöttisch Windsor Castle.

Den Nazis gefiel die exponierte Lage im Vorderen Bayerischen Wald und die Nähe zu Regensburg (25 km). Sie bauten das Anwesen zu einer Funkstation um.
Nach 1945 war es kurz Aufnahmelager von Flüchtlings- und Waisenkindern. 

Die evangelische Kirche übernahm anschließend die Anlage und baute sie um bzw. aus: Kinderheim, Betreuung von Behinderten, Sozialstation. 

Heute wird Kastel Windsor als Jugendgruppenhaus geführt.
Dazu gehören weitere Gebäude.

Brieberg

Südöstlich der Anlage Windsor Castle schließt sich der Ort Brieberg in der Gemeinde Rettenbach an.

 

Postfelden Stausee 2014


Stausee Postfelden

Einen km westlich des Rettenbacher Stausees wird der Höllbach erneut aufgestaut, wesentlich kleiner mit etwa 13 ha Wasserfläche.

Der namensge-
bende Ort liegt im Luftbild rechts vom Stausee.
Am Zufluss die Einöden Neumühle und Grubmühle.