Michelfeld                          Luftbild Laumer  

Michlfeld 2010 Michelfeld gehört zur Gemeinde Auerbach
Im Luftbild ist die Stadt im Hintergrund zu sehen.

Es liegt am westlichen Rand des Truppenübungsplatzes Grafenwöhr im Landkreis Sulzbach-Rosenberg.

Markanter Mittelpunkt des Ortes ist die Anlage des ehemaligen Benedik-
tinerklosters
.

Der althochdeutsche Name "Michiluelt" bedeutet großes, weites Feld oder Flachland und hat nichts mit einem Heiligen zu tun.

Kloster Michelfeld 2019

Einst waren sie eine regionale Macht, die Herren Äbte. 1119 wurde das Kloster gegründet. 1803 beendete die Säkularisation das monasterische Leben. Die ganze Habe ging in den Besitz des Staates über. Aber bereits Mitte des 16. Jahrhunderts gab es eine Zeit ohne Klosterleben, als der lutherische Glauben in dieser Gegend vorherrschte. 142 Jahre dauerte es, bis anno 1700 wieder ein Abt Einzug halten konnte. Heute beherbergt die Anlage eine Einrichtung von Regens-Wagner.
Kloster Michelfeld 2018

Die Dienste und Angebote dieser  Stiftung tragen dazu bei, dass Menschen mit verschiedenen Behinderung in unterschiedlichen Lebensaltern begleitet und gefördert ihren Weg gehen können.

Sehenswert ist die prachtvoll im barocken Stil ausgestattete Asam-Klosterkirche mit einem Akanthusaltar.
1997 wurde die Renovierung vollendet. Seitdem ist die Kirche wieder ein Höhepunkt bei einem Besuch im nordwestlichen Teil der Oberpfalz. 

Klosteranlage 2019


Die ehemalige Klosterkirche St. Johannes der Evangelist, die Asamkirche, ist seit der Säkularisation 1803 die Pfarrkirche von Michelfeld.

Auch die heutige Friedhofskirche St. Leonhard ist einen Besuch wert. 
Das erste Gotteshaus wurde 1121 an dieser Stelle errichtet. Bis 1803 war sie die Pfarrkirche des Ortes.

1983 bis 1986 wurde St. Leonhard general-
saniert.

 

Kirche 2018
Wer hin und wieder ein dumpfes Grollen vernimmt, ohne dass Gewitterwolken am Himmel stehen, sei beruhigt. Hierbei handelt es sich um Geschützdonner vom allzu nahen Truppenübungsplatz.

Guteneck