Berching                                  Luftbild Laumer

Berching 2009 An einer alten Handelsstraße von Nürnberg nach Ingolstadt gelegen, kam Berching schon im frühen Mittelalter zu nicht unbescheidenem Reichtum.

Doch erst Mitte des 15. Jahrhunderts umgab sich die Stadt mit einer mächtigen Steinmauer. Die Eingänge sicherte man mit schweren eisenbewehrten Eichentoren. Die Plätze waren gepflastert.

Ein Blick von Süden über die Stadt Richtung Neumarkt. Das Luftbild beherrscht der Rhein-Main-Donau-Kanal. 1992 wurde er eröffnet. Doch schon im Jahr 1846 verlief hier ein erster Schifffahrtsweg, der Ludwig-Kanal. Heute ist  er ein beliebtes Ziel von Bootswanderern. Die Radwege entlang den Kanälen, nahezu ohne Steigungen, nutzen jährlich Tausende für ausgedehnte Touren. 

Berching 2012

Schon im achten  Jahrhundert verlief ein Salzhandelsweg hier entlang. Um eine Kapelle siedelten sich Bauern und Handwerker an. Unter der Herrschaft der Bischöfe von Eichstatt entwickelte sich Berching bald zu einem bedeutenden Zentrum.

Zu Beginn des 14. Jahrhunderts ist der Ort schon als Stadt geführt. 

Ab 1465 umgab man die Stadt mit einer durchgehenden Mauer mit 13 Türmen und vier Toren. 

Und an dieser Form hat sich bis heute nichts geändert. Nicht umsonst nennt sich Berching "Kleinod des Mittelalters".

Berching 2013

Weithin bekannt sind der Berchinger Rossmarkt am Mittwoch nach Lichtmess und die Berchinale des Lichts im Sommer.

Berching gilt als Tor zum weiter südlich beginnenden Naturpark Altmühltal. Die Gemeinde zählt rund 9000 Einwohner Und wer nicht mit dem Rad oder Paddelboot vorbeikommt, Berching kann man auch mit dem Personenschiff erreichen.

Nah an der südlichen Stadtmauer liegt die Stadtpfarrkirche Mariä Himmelfahrt.

Bedeutendste Persönlichkeit der Stadt ist Christoph Willibald Gluck, ein Opernkomponist und Musikreformator. 1714 wurde er hier geboren. Im Mittleren Tor erinnern ausgestellte Exponate an den berühmtesten Sohn Berchings.

Sicher eines der schönsten Stadtbilder Deutschlands. Jedes Haus der Altstadt ist stilvoll restauriert. Ein Rundgang führt den Besucher durch eine Jahrhunderte zurückliegende Zeit.

Luftbilder von Ortsteilen der Gemeinde   Kloster Plankstetten - Pollanten

Guteneck