Chamerau                                   Luftbild Laumer 

Chamerau 2016

Chamerau erstreckt sich zu beiden Seiten des Bayerwaldflusses Regen, rund 7 km südöstlich der Kreisstadt Cham.

Kirche 2019


Die Pfarrkirche St. Peter und Paul geht auf einen Bau von 1669 zurück, nachdem die Vorgängerkirche aus dem 13. Jhd. im Dreißigjährigen Krieg zerstört wurde. 
Das Oktagon ist eine Erweiterung der zu klein gewordenen, barock ausgestatteten Kirche von 1960.

Vom Stammsitz des mittelalterlichen Adelsgeschlechts der Chamerauer ist nichts mehr erhalten.

Chamerau Mitte 2016

Luftbilder von Ortsteilen der Gemeinde
Gillisberg - Haidstein - Lederdorn

Lederdorn

Kirche in Lederdorn 2015

An der Südseite des 742 Haidstein liegt Lederdorn. Der Blick im folgenden Luftbild geht über den Ort Richtung Cham. Rechts die markante Spitze des Haidstein.

Die Dorfkirche ist ein Bau von 1954. Maria Königin ersetzte die kleine Kapelle aus dem 19. Jhd., als man die schon vor dem 1. Weltkrieg gefassten Pläne für deren Bau endlich umsetzen konnte.

Schlondorf

Schlondorf 2013

Das Dorf an der verkehrsreichen B85 liegt zwischen Chamerau und Chammünster.

Lederdorn 2018

Hof Gde. Cham                                               > Hof Gde. Nittenau

Südlich von Cham in der Further Senke erstrecken sich weit verstreute Siedlungen. 
Im Vordergrund das Dorf Hof. Es gehört zur Stadt Cham.

Gillisberg 2019 + 2022

Oberhalb des Regentales, nah bei Chamerau, liegt das Dorf Gillisberg. Anlaufpunkt für eine Wanderung dorthin wäre die Fatimakapelle.
Haderstadl - Gde. Cham - musste sich wie Penting eine Schulkirche leisten. 1962 - 65 entstand so ein reiner Zweckbau

Korrekter wäre aktuell die Bezeichnung Ried an der B85. Doch bevor der Straßen- und Gebäudebau die Landschaft umformten konnte der Pfahl, ein Quarzriegel von Nabburg bis nach Viechtach im Bayerischen Wald, hier an manchen Stellen sichtbar zu Tage treten.

Guteneck