Johannisbergkirche                       Luftbild Laumer  

Johannisbergkirche 2010

Hier führte einst eine viel benutzte Handelsstraße von Regensburg ins Böhmische vorbei. Verständlich, dass da ein Pfarrer auf die Idee kam, bei dem Verschnaufplatz für Mensch und Tier eine Kapelle zu errichten. Doch bald erwies sie sich als viel zu klein. Reichlich Spenden der Handelleute und der Bevölkerung ermög.
lichen den Bau einer größeren Wallfahrtskirche im Jahre 1732. 
Von Oberviechtach führt seit 1887 ein Kreuzweg auf den Johannisberg. 

Und wandern Sie östlich von Amberg bei Freudenberg, können Sie gleichfalls eine Wallfahrtskirche auf dem dortigen Johannisberg besuchen.

Nunzenried 2017
Konatsried
Nunzenried
 

Oberviechtach liegt im Tal des Siechenbaches. 
Fährt man die B22 in Richtung Cham weiter, so geht es in einer langen Steigung zum Johannisberg hoch. An der sonnigen Westseite liegen verstreut einzelne Dörfer. 

Das Luftbild zeigt Konatsried und Nunzenried.  

Im Hintergrund Oberviechtach.

Niesaß 2019

Niesaß
Gde. Oberviechtach

Unterhalb des Johannisberg mit der Wallfahrts- kirche liegt am Westhang  Niesaß. 

Eine typische Siedlung. Einst reines Bauerndorf, hat es sich durch die  Aufgabe der kleineren Betriebe und dem Neubau von Wohnhäusern in seiner Struktur gewandelt, ohne jedoch den länd-
lichen Charakter verloren zu haben.

Niesass 2019

Niesaß
Gde. 
Lauterhofen

Dietersdorf
Antelsdorf

Der Name täuscht. Es sind offiziell keine Dörfer, sondern "nur" Weiler in der Gde.  Oberviechtach, Sie liegen auf Höhe der Stadt, westlich der B22.

BiB: Ebenso wie der nahe
Brücklingshof

Antelsdorf 2020

Guteneck