Regenstauf                              Luftbild Laumer  

Regenstauf 2016

Regenstauf liegt 15 km nördlich von Regensburg. Der 15.000 Einwohner Markt 
breitet sich mit seinen Neubaugebieten  weit ausladend am Regenfluss aus. 

Mitte 2020

Aussichtsturm, Schlossberg 2012

Ein markantes Zentrum, ein repräsentativer Marktplatz fehlt. Das Luftbild zeigt die katholische Pfarrkirche St. Jacobus. Der alte Ortskern schließt sich im Norden um die Marktstraße an. Was auffällt ist die lockere Bebauung mit höchstens zweigeschossigen Einfamilienhäusern, keine Hochbauten.

Regenstauf - "hoher Fels über dem Regen" - ist verkehrsmäßig durch Eisen- und Autobahn sehr gut erschlossen. Bei der Vorbeifahrt fällt der rötlicher Turm auf, der oberhalb des Ortes aus den Bäumen ragt. 
Auf dem Schlossberg stand die im 11. Jhd. erbaute Burg der Burggrafen von Regensburg.

1504 wurde sie zerstört und nicht wieder aufgebaut. Heue findet man nur mehr unscheinbare Gräben und Mauerreste. 

Auf den Ruinen wurde Ende des 19. Jhd. mit dem Bau eines Aussichtsturmes begonnen. Heute bietet der Schlossbergturm einen schönen Rundblick. Ein Cafe lädt zur Einkehr ein.

 

 

Luftbilder von Orten der Gemeinde     
Buchenlohe -
Diesenbach
- Eichlberg - EitlbrunnFerneichlberg
Glapfenberg - GreisbergKarlstein - Kürnberg -   Loch - Oberhub  
Ramspau
- SchnepfenbergSteinsberg - Unterhub - Wiedenhof - Wöhrhof 

Diesenbach

Diesenbach 2020

Diesenbach liegt am rechten Ufer des Regen, praktisch gegenüber Regenstauf. 
Nach 1950 nahm die Einwohnerzahl des einstigen Straßendorfes enorm zu. 1977/79 wurde eine eigene Kirche gebaut. Zu dieser Zeit erfolgte auch die Eingemeindung nach Regenstauf.

Schloss Spindlhof

Spindlhof 2016

Am Nordufer des Regen liegt das Bildungs- und Tagungshaus des Bistums Regensburg. Seit 1947 ist es im Besitz der Kirche.
Spindlhof, erstmals 1597 erwähnt, erlebte viele Besitzerwechsel und ebenso viele Umbauten. 
Um 1900 wurde das Hauptschloss im neugotischen Stil umgestaltet.

Bis 1982 wurde es von Regenstauf als Rathaus genutzt. 
Es ist ein dreigeschossiges Gebäude im klassizistischen Stil aus einem Neubau ab 1781. Das Vorgebäude wurde durch Brand zerstört.

2004 kam die Albertus-Magnus-Kirche zur Schlosskapelle hinzu. Im Luftbild einem Silo ähnlich.

Eckert Schulen 2016

Eckert-Schulen

1946 mit Kursen zur Vorbereitung auf Meisterprüfungen fing alles an. 

Heute sind auf dem weitläufigen Gelände der Dr. Eckert Akademie Fachschulen für Technik & EDV, medizinische Schulen, Hotelschulen, Fernfachhochschule u. a. vereint.

>> Verfolgen Sie auch noch die letzten Kilometer entlang des Regenflusses bis zur Mündung.

Guteneck