Neuzirkendorf                                  Luftbild Laumer 

Neuzirkendorf 2014

Das Luftbild zeigt Neuzirkendorf im westlichen Teil des Landkreises Neustadt. 

Schon Kelten haben hier ihre Siedlungen und Grabhügel errichtet. Später drangen die Naristen von Nordosten vor. Sie gelten vielfach als Urahnen der Oberpfälzer. Dann kamen die Franken. 
Heute gehört der Ort zu Kirchenthumbach.

Die Dorfkirche ist dem Hl. Georg geweiht. Teile der Grundmauern stammen noch aus dem 12./13. Jh. 
Sehenswert ist der vom Auerbacher Künstler Michael Doser geschaffene Hochaltar mit den seitlich ausladenden  Akanthusbaldachinen.

Die letzten größeren Umbauarbeiten erfolgten im Barock.  Den guten Zustand verdankt die Kirche einer Renovierung im Jahr 1991. 

Kirche 2014

Das ehemalige Schulhaus, gleich neben der Kirche, ist zu einem Pfarrzentrum umgebaut worden.

Altzirkendorf

Altzirkendorf 2010
Altzirkendorf 2011 Chürchendorf - so kennt man  den Ort aus mittelalterlichen Urkunden der Bischöfe von  Bamberg. Nach der Gründung des Benediktinerklosters Michelfeld "zahlte" man seine Steuern und Abgaben dorthin.

Im Dorf die Maria-Hilf-Kirche, ein Bau um das Jahr 1734, nachdem das vorige Gotteshaus einem Brand zum Opfer fiel.

Unmittelbar im Süden beginnt die Ödnis des Truppenübungsplatzes Grafenwöhr.

Dammelsdorf

Metzlasreuth

Metzlasreuth 2014

Göttersdorf

Göttersdorf 2010

Dammelsdorf und Göttersdorf liegen direkt an der Grenze des Truppenübungsplatzes.

Bei Wernberg gibt es ein leicht verwechselbares Damelsdorf.


Metzlasreuth gehört gemeindlich zu Kirchenthumbach.

Startseite der Internetpräsentation