Neustadt am Kulm                                                            Luftbild Laumer 

Neustadt am Kulm 2014

Das Luftbild zeigt die mit 3500 Einwohnern kleinste Stadt der Oberpfalz: Neustadt am Kulm. Sie liegt zwischen zwei Vulkanen, dem Rauhen Kulm und dem Kleinen Kulm. 

Neustadt am Kulm 2014

Neustadts wechselvolle Geschichte geht, urkundlich nachweisbar, bis 1370 zurück. Funde belegen jedoch schon eine Besiedelung in der Bronzezeit. Dabei dürfte der 682 m hohe  Basaltkegel eine wichtige Kultstätte unserer Vorfahren gewesen sein.

Die Stadt verdankt ihre Entstehung den Landgrafen von Leuchtenberg. Von der mittelalterlichen Stadtbefestigung und der historischen Bausubstanz sind nach fünf großen Bränden nur mehr Reste erhalten. 

Die letzten verheerende Brände 1833 und 1846 zerstörten die historische Struktur und brachten viel Leid über die Bewohner. Aber man baute wieder auf.

Noch am 19. April 1945 zerstörten amerikanische Piloten über 60 Gebäude der Stadt mit ihren sinnlosen Bombenabwürfen. Der historische Stadtkern war damit endgültig ein Trümmerhaufen.

Beim Wiederaufbau gelang es, das geschlossene Stadtbild mit dem langgestreckten Stadtplatz und dem zentralen Rathaus als ein beeindruckendes Zeugnis stilvollen Städtebaus zu erhalten.

Auffallend im Gesamtstadtbild sind fehlende Industrieanlagen und größere Neubaugebiete an der Peripherie. Arbeitsplätze sind hier nicht geschaffen worden - wohl aber in den umliegenden Gemeinden. Sicher nicht zum Schaden des Stadtbildes.

Neustadt Kulm 2013

Das Rathaus der Stadt

Pfarrkirche 2014

Die protestantische Stadtpfarrkirche von Neustadt. 

1413 wurde an dieser Stelle ein Karmelitenkloster errichtet; nach dem  großen Stadtbrand 1633 aber nicht wieder aufgebaut. 

Auf den Mauern der einstigen Klosterkirche erstellten die Lutheraner ihr neues Gotteshaus.

Kirche Neustadt Rauher Kulm 2013

Luftbilder von Orten der Gemeinde  Baumgartenhof - Dobertshof - Filchendorf Firkenhof - Lämmershof Mockersdorf - Neumühle - Scheckenhof  

Kleiner Kulm

Kleine Kulm 2013

Ein nie bis zur Oberfläche ausgebrochener Vulkan mitten im Stadtgebiet: der Kleine Kulm, erloschen allerdings bereits vor über 20 Millionen Jahren. Hier stand dereinst sogar ein Schloss. 1554 wurde es bei einer Belagerung der Burg auf dem Rauhen Kulm zerstört.
In der Friedhofskapelle befindet sich die (angeblich) älteste Orgel Deutschlands.1736 wurde die Purrucker-Orgel damals für die Stadtpfarrkirche in Auftrag gegeben. 

Vom Kleinen Kulm hat man einen wunderschönen Blick auf Neustadt und den Rauhen Kulm gegenüber. 

Startseite der Internetpräsentation