.Thomasgschieß                        Luftbild Laumer 

Thomasgschieß 2016

Thomasgschieß gehört zur Marktgemeinde Eslarn und liegt gut 2 km nordwestlich davon in Richtung Burkhardsrieth. Seit Frühjahr 2010 darf sich der Ort, nach einer Hörerwahl des Bayerischen Rundfunks, sogar als der mit dem lustigsten Namen im Freistaat schmücken.  Klingt schon ein wenig außergewöhnlich: Thomasgschieß. Doch anders als Spötter vermuten, der Name leitet sich von einem früheren Verwalter Thomas ab. Und der zweite Namensteil wohl von "geses", was im Mittelhochdeutschen so viel wie "hier sein", "hier sitzen" bedeutete. 
Trasgschieß 2024

Trasgschieß

In der Nähe von Waldau liegt dieser Weiler. Als Wohnortangabe auf Visitenkarten wohl auch nicht gerade wünschenswert.

Der Name dürfte sich gleichfalls vom mittelhochdeutschen "geses" ableiten.

 

> Weitere kuriose 
Ortsnamen gefällig?

Gschieß

"Mach doch koa solches Gschieß!" Damit meint der Bayerwädler, dass man um eine Sache nicht so viel  Aufhebens machen soll.

Der Weiler gehört zur Gde. Weiding. Er liegt 9 km westlich von Furth im Wald. 
Der Name bedeutet: Hier hat sich jemand - Name unbekannt - niedergelassen - im Sinne von angesiedelt.

Gschieß 2020

Roßtränk

Rosstränk 2020

Gleichfalls ein nicht alltäglicher Name. Heute werden hier keineswegs mehr Pferde getränkt, sondern in der Biogasanlage wird Strom erzeugt. Doch nicht nur in Roßtränk, auch im benachbarten Thomasgschieß und weiteren Dörfern entstanden solche Anlagen. Die Folge ist ein zunehmender Maisanbau, mit allen bekannten ökologischen Nachteilen. 
Und nicht zuletzt der "Gülletourismus", wenn Hühnermist bis aus Norddeutschland herangekarrt wird, um genügend Biomasse zu haben.

Ochsentränk
Ochsentränk 2021

Ochsentränk liegt bei Pechbrunn - rund 50 km Luftlinie nordwestlich von Roßtränk.

Kühtränk
Kühtränk 2022

 In der Gde. Georgenberg gibt s "Erfrischung" für die weiblichen Rindvieher. 

Putzenried 2020

Orte in der Gemeinde Eslarn                     Startseite der Internetpräsentation