Perschen                                                 Luftbild Laumer 

Naabtal Perschen 2015

Das Luftbild zeigt Perschen zwischen Nabburg und Pfreimd mit einer der ältesten Kirchen der Oberpfalz.

Kirche Perrschen 2014

Urkirche Perschen 2015

Urkirche und Bauernmuseum 

Neben der Kirche befindet sich der Edelmannshof, ehemals Pfarrhof, der zum Oberpfälzer Bauern- museum umgebaut wurde.

Im nahen  Freilandmuseum werden Oberpfälzer Bauernhäuser gezeigt, und das Leben der Landbevölkerung vergangener Zeiten scheint bei einem Rundgang wieder lebendig zu werden.


798 schon erwähnt, war sie bis zum 13. Jahrhundert Mutterpfarrei von Nabburg und Pfreimd. 

Aus dem 12. Jahrhundert stammt die kleine Friedhofskapelle, Vorläufer der großen Pfarrkirche. Es ist ein zweigeschossiger Rundbau mit kunstgeschichtlich interes-
santen, 800 Jahre alten romani-
schen Fresken. 
Das Untergeschoss diente als Beinhaus

Im nahen Rottendorf ist gleichfalls so ein Karner bei der heutigen Kirche zu sehen.

In Chammünster bewahrt man noch 5000 Toten-
schädel und Knochen aus dem Mittelalter im Karner neben der Basilika auf.

Die Pfarrkirche "St. Peter und Paul" ist eine spätromanische, doppeltürmige Basilika des 13. Jahrhunderts.

Gegründet wurde Perschen vom Kloster St. Emmeram in Regensburg. 

 

Basilika Perschen 2014
Die beiden Türme tragen unverkennbar die Merk-
male der dortigen Schottenkirche. 
Wölbung und Chor gehören zur Gotik, das Langschiff ist barock. 

 

 

Dafür hätten unsere Vorfahren keine Zeit gehabt: Entspannung im Freibad Perschen.

 

Freibad Perschen
Wiesmühle 2015

Wiesmühle

Oberhalb von Venedig ist die Naab durch ein Wehr aufgestaut und trieb in der Vergangenheit ein Mühlrad an.

Kein Witz: Am gegenüber liegenden Ufer von Nabburg liegt der Stadtteil Venedig, benannt nach italienischen Kaufleuten, die im Mittelalter ihre Waren hier umschlugen, damit sie nicht mit den schweren Wagen den steilen Weg zur Altstadt hinauf mussten.

Startseite der Internetpräsentation