Neunburg vorm Wald                                Luftbild Laumer

Im Süden des Oberpfälzer Waldes, am Übergang zum Bayerischen Wald, liegt der staatlich anerkannte Erholungsort  Neunburg vorm Wald.

Die Stadt zählt ca. 8700 Einwohner.

Neunburg 2014

Neunburg Mitte 2014

Neunburg Kirche 2012 Funde belegen, dass bereits in der Steinzeit Menschen an den Ufern der Schwarzach gelebt haben.

Um 900 wurde auf dem Felsen über dem Tal eine Burg erbaut, die der Stadt ihren Namen gab: neue Burg, Neunburg.

Der Burghof - Schauplatz der jährlichen Festspiele "Vom Hussitenkrieg" wird eingerahmt vom Alten und Neuen Schloss
In der Mitte steht die ehemalige Schlosskapelle, jetzt Pfarrkirche St. Josef. Mit ihrem 38 m hohen Turm ist sie das Wahrzeichen von Neunburg.

Neunburg 2012

Neunburg 2013

Neben dem eigentlichen Festspiel sorgt ein mittelalterliches Markttreiben, Darbietungen von Rittern und Gefolgsleuten für ein eindrucksvolles Ambiente während des Aufenthalts in der Pfalzgrafenstadt.

1433 in der Schlacht bei Hiltersried konnte das Heer des Pfalzgrafen Johann den seit 1419 von Böhmen aus ziehenden Hussiten eine empfindliche Niederlage beibringen. 

Jan Hus wies auf dem Konzil von Konstanz auf die Missstände in der Kirche hin. Trotz "Kaiserlichem Schutzbrief" wurde er der Ketzerei angeklagt und auf dem Scheiterhaufen verbrannt.

Die radikalen Anhänger des Reformators Jan Hus, die  "Kreuzzugsheeren gleich", ihre für die katholische Kirche auf dem Konzil von Konstanz verbannte Irrlehre (So stellte es die päpstliche Amtskirche dar!) mit furchtbarer Waffengewalt verbreiteten, wurden in dieser Schlacht zurückgeworfen.

Das Festspiel erinnert an den Sieg. Der Pfalzgraf zog es allerdings vor, im sicheren Neunburg zu bleiben. Das Heer führte damals sein Feldhauptmann. 

Kloster Neunburg 2014

Bis 1558 residierten die Wittelsbacher in der Stadt und erhoben sie damit zu größerer Bedeutung.

1722 errichteten die Franziskaner ein Kloster mit Kirche. Im Zuge der Säkularisation 1802 wurde es wieder aufgelöst.

Heute sind in den Räumen ein Kindergarten und ein Kinderhort untergebracht.

Der Schiltenhilm ist Neunburgs literaturhistorischer Turm. Es ist der nordöstliche Stadtmauerturm. 

Hier schrieb, vermutlich um 1425, der zum Tode verurteilte Peter Unverdorben das Todeslied.

Neunburg 2013


Die romanische Kirche St. Jakob liegt in der Vorstadt Aign. Das älteste Gotteshaus der Stadt war im Mittelalter ihre Hauptkirche

Das Freibad am Ufer der Schwarzach. 

 

Neinburg Bad 2012

Luftbilder von (29/74) Ortsteilen der Gemeinde   Büchlhof - Ebersdorf - Eixendorf - Fuhrn - GütenlandHaslarn - Hofenstetten -  Katzdorf -  Kemnath - Kemnathermühle - Krandorf - Kröblitz - Lengfeld - Mitterauerbach Mitteraschau - Mittermurnthal - Oberaschau  - Oberauerbach - Obermurnthal - Pissau - Seebarn - St. Leonhard - Stockarn - Untermurnthal - Unterwarberg - Warberg - Wundsheim -Ziegelhütte 

Startseite der Internetpräsentation.